Meine Bands...

Hier ein paar Bilder von Bands, in denen ich im Laufe der Zeit gespielt habe, bzw. gerade spiele.


Rüssel

Meine erste nennenswerte Kapelle hieß "Rüssel" (...damals hatte Otto Waalkes gerade seine beste Zeit). Das war Ende der 70er und ich ging noch zur Schule. Eigentlich wollte ich ja Gitarre spielen, aber an dem Vorspieltermin bei der Gruppe stellte sich heraus, dass eigentlich ein Bassist gesucht wurde. So bin ich dann zu den tiefen Tönen gekommen. Stilistisch orientierte sich die Musik stark an den Beatles...


"Rüssel", Kieler Woche

...was mir irgenwann etwas auf den Geist ging.


Deutschrock

Dann kam die Zeit des "Deutschrock". Besonders BAP hatte es mir angetan. Mein Band zu dieser Zeit hieß "Corpus Delicti".Mit dabei waren Matzer (Mathias Klatte, der heute sein Geld als Musiker in Spanien verdient), Zick (Axel Zielinski, mit dem ich heute wieder Musik mache), Niels (- Rohwer, der hat später Schlagwerk studiert, Preise u.A. bei "Jugend Musiziert" gewonnen und lebt ebenfalls von der Musik) und Dagmar.


Pressefoto "Corpus Delicti"

vlnr: Ich(b,voc), Daggi(perc,voc), Axel(git), Matzer(keyb) und Niels(dr)


"Corpus Delicti" in der Pumpe

Das ist schon eine Weile her - und so hörte sich das an: "Wir trau'n Euch nicht mehr über'n Weg"


She And The Riff

In 1984 habe ich an der "Schule für Rundfunktechnik" in Nürnberg eine Tontechnikerausbildung gemacht. Dort habe ich in einer Band mit Namen "She & The Rif" Bass gespielt. Mit dabei waren Marion (voc), Walter (git), Herrmann (git) und Rick (dr). Rick Roth ist immer noch in der fränkischen Musikszene aktiv, z.B. mit seiner Band "Fett und Fertig", aber auch im Vorstand der "Rockzentrale Franken e.V."

 
Ankündigung "She & The Riff"

Die Musik von "She & The Riff" war ebenfalls in der Gegend "Deutschrock" angesiedelt. Der Ausschnitt aus einem Veranstaltungsmagazin zeigt, dass ich auf diese Weise auch einmal im befreundeten Ausland gespielt habe ("Kulturschmiede Sendling").


Handycap Blues Band

Wieder in Kiel habe ich dann irgendwann den Blues entdeckt. Meine erste "richtige" Bluesband war die Gruppe "Handicap Blues Band". Diese Band bestand bis 1990. Dabei waren:


Pressefoto "Handicap Bluesband"

vlnr:
- Jens Gottorf(dr)
- Kevin Sullivan(voc&harp)
- ...das bin ich(b)
- Axel "Zick" Zielinski(git)
- Chrischan Muuß(org)

Ankündigung "Handicap" im Hinterhof, Kiel

Zu dieser Band müsste ich eigentlich auch noch einmal die Geschichte erzählen, als ich auf Chrischans Hammondorgel übernachten musste...


Strassenfest Uhlenkrog, Kiel

Hier ein Bild von unserem Auftritt auf einem Straßenfest in der Nähe eines Altenheimes. Lahme konnten plötzlich wieder gehen...


"Handicap" Showbox, Kieler Woche '89

...und auf der Kieler Woche,vermutl. 1989


Sessions bei Heiko Klotz

Zwischen 1990 und 1992 war ich ein paar mal bei Heiko Klotz in Boksee zu Sessions eingeladen. Heiko ist unter anderem bekannt durch seine Arbeit als musikalischer Leiter des Jugendtheaters in Kiel. Beim Googeln bin ich irgendwann darauf gestoßen, dass Heiko Ausschnitte der Aufnahmen auf CD veröffentlicht hat.


Blues Fug

Hier ein paar Bilder von einer Band, die zuerst "Blues Fug" und dann "Down by Law" hieß. Gespielt habe wir hauptsächlich in Kneipen, z.B. in der "Frau Clara" in Eckernförde.

Artikel1 "Down By Law"

Artikel2 "Down By Law"

vlnr: Jan Mohr(git), Remmy Bauer(keyb), Gerd Breier(dr) and me(b)...        (Fotos: Kieler Nachrichten)


Jimmi And The Frozen Frogs

Anfang der 90er habe ich es dann irgendwann doch einmal an der Gitarre probiert. Unser Bluestrio hieß "Jimmi and the Frozen Frogs". Gespielt haben wir Stücke z.B. von Stevie Ray Vaughan, Johnnie Winter, Buddy Guy u.a. Das ist eigentlich die Musik, die ich auch heute noch am liebsten mache.


Pressefoto "Jimmi and the Frozen Frogs"

vlnr: Jens Gottorf(dr), ich(git+voc) und Uli Kaminski(b)


Ankündigung "Jimmi and the Frozen Frogs"

Zuerst hat Ralf bei uns Bass gespielt, bis er dann irgendwann Geld verdienen musste......und so hörte sich das an: "Hörprobe"


Bad Frogs

Nachdem wir eine Weile als Trio gespielt hatten, kam mit Stefan Zurborg eine zweite Gitarre zu den Frozenfrogs dazu. Nach der Bandauflösung sind Stefan und ich bei einer Soulband namens "Bad Bobs" eingestiegen. Aus "Frozen Frogs" und "Bad Bobs" wurden die "Bad Frogs":


"Bad Frogs" in der Waldschänke, Kiel

v.l.n.r.: Grobi(tp), Clauser(b), Pille(keyb, voc), Stefan(git, voc), Kayle(dr), Franky(git) und Pete(sax)


Haba Haba Sud Sud

Die nächste Band hieß "Haba Haba Sud Sud" und natürlich spielen wir wieder den Blues. Das war eine wichtige Etappe für mich. Erstmal war das eine richtig gute Kapelle. Außerdem haben wir alle immer noch mehr oder weniger Kontakt miteinander.


Ankündigung "Haba Haba Sud Sud" i.d. Arena, Kiel

von ob./l.: Short(b, voc), Uwe(dr), Clauser(git, voc), Zick(g); Plakat von "Bert Küppers"


Haba Haba Sud Sud in der Pumpe, Kiel

Kieler Woche 2002 in der Pumpe, Kiel         (Foto: Uwe Lorenz)


...bei Soulfinger

Zu Gast auf dem Weihnachtskonzert der Band "SOULFINGER"         (Foto: Uwe Lorenz)


Seit einiger Zeit spielen wir auch akkustisch...

Benefiz fuer Opfer
      der Flutkatastrophe

...so zum Beispiel hier in der Kieler "Pumpe"        (Foto: Screenshot KielTV)


...und so hört sich das z.B. an: ...some Blues

Harald, der Toning.

Das ist Harald, der uns damals mit viel Geduld so schön aufgenommen hat.



That's Leif

Inzwischen spiele ich auch wieder Bass, und zwar in der Band "That's Leif". Die meisten der Stücke sind Eigenkompositionen von Astrid und Knud (...dessen zweiter Name "Leif" ist).


 Bild "Thats Leif"

"That's Leif": Olaf (kb, bgvoc), Uwe (dr), Claus (b), Knud (git, voc) und Astrid (voc)        Fotos: Rolf Olsowski, Kiel, 0431738831


Konzert für Kalle

Ende Mai 2006 haben wir uns mit diversen Kieler Musikern zusammen getan, um in der Räucherei dem verstorbenen Kalle Grote gemeinsam "Tschüß" zu sagen. Mit Kalle hatte ich kurze Zeit für das Wishbone Ash Cover Projekt "Ashbone" geprobt. Kalles Freund und Chef-"Ashboner" Archie hat mit uns auf dem Konzert dann 'was von den Originalen gespielt.


Konzert fuer Kalle

Konzert Mai 2006 in der Räucherei         (Foto: Sreenshot KielTV)


Sessions bei Benno

Hier noch ein paar Töne -auch von mir-, aufgenommen bei/von Schlagzeuger Benno Zabel  im Übungsraum. In 2006 haben wir uns dort mehrfach für Sessions getroffen. Mit dabei waren bei der Aufnahme:

Bass bei Benno

Brillenwerbung bei Benno: "Wieso siehst Du auf dem Bild denn so Scheiße aus?"        (Foto: Ramin Andermani)


Projekt 2008

Aus einer dieser Sessions hat sich dann ein dauerhaftes Projekt ergeben - jetzt mal jenseits des Blues. Einmal im Monat treffen wir und in Breitenstein, um zusammen ein Programm aus eigenen Stücken zu entwickeln. Ziel ist es, irgendwann in nicht allzu ferner Zeit auftreten zu können. Dabei sind Frank (...Mastermind und Keyboard), Benno (Schlagzeug), Joey (Bass) und ich (Gitarre). Dringend gesucht wird übrigens noch ein Sänger oder eine Sängerin!


The Breitenstein Project

vlnr: Frank, Benno, ich, Joey   (Foto: Benno Zabel)

Hier geht es zur Projektseite ("Projekt 08"). Dort kann man uns übrigens auch hören!


Breitenstein Blues Band - Zwei "B" sind nicht genug...

September 2008 haben Joey (b), Benno (dr) und ich uns für einen "Auftritt" auf dem Schluensee Festival zusammen getan. Bedingung für eine Teilnahme ist, dass einer aus der Band aus der Gegend kommen muss - das war Benno.

Einmal vorher haben wir geprobt (...wovon Benno einen astreinen Mitschnitt gemacht hat). Trotz unseres besch... s/w Outfits hat bei uns niemand nach einem "Eis zu fufzich" nachgefragt. Vermutlich, weil es kalt war und regnete...


...auf dem Schluensee Festival 2008

Auf dem Schluensee Festival   (Foto: Johanna Misfeldt)


Kontrabass (...na gut; keine Band, aber trotzdem wichtig :-)  )

Einen Kontrabass wollte ich ja schon ganz lange haben, aber irgendwie hat es nie geklappt.

Vor nun über 20 Jahren hatte ich mein Motorrad verkauft und etwas Geld in der Tasche. Bei uns um die Ecke, in der Waitzstrasse, gabe es damals noch ein "klassisch" orientiertes Musikgeschäft - da gab's Geigen, Bratschen, Celli, Blockflöten und so. Irgendwann stand dort ein Kontrabass im Fenster, so etwa im Gegenwert meines Motorrades. Ein, zwei Wochen bin ich immer an dem Fenster vorbei geschlichen. Und irgendwann habe ich meinen Mut zusammen genommen und bin in den Laden gegangen. Ich dachte, bevor ich ewig das "soll ich oder soll ich nicht" abwäge, kaufe ich mir das Ding jetzt einfach.

Ich sagte der Chefin, was ich wollte. Darauf fragte sie mich, ob ich denn schon Kontrabass spielen würde. "Nein" sagte ich, aber ich hätte einen Fretless Bass und das wäre ja so was Ähnliches. Darauf meinte die Dame des Hauses, sie könne den Bass nicht aus dem Fenster nehmen. Das sei gerade frisch dekoriert worden... - Na ja, den Laden gibt's nicht mehr, aber Internet-sei-Dank bin ich jetzt doch noch zu meinem Kontrabass gekommen! ;-)


...endlich mit
      Kontrabass

Das hätte ich schon viel früher machen sollen...        (Foto: W.Misfeldt)


(The legendary...) Shuff'lizers

Im Sommer 2009 haben sich Haba Haba Sud Sud leider aufgelöst. Es war also mal wieder an der Zeit, etwas Neues auf die Beine zu stellen - nur was? Und mit wem?

Aber wie das immer so ist: Man denkt, es ist "tote Hose" und keiner will mit mir spielen. Und dann klingelt das Telefon und Joey ist dran und fragt, ob wir uns nicht mit einem Schlagzeuger trffen wollen, den er kennt. Daraus sind nun die "Shuff'lizers" geworden:


The legendary Shuff'lizers

The Legendary Shuff'lizers (Foto: W. Misfeldt)

V.l.n.r.: Stefan Aschermann (dr), Joey Kröger (b) und ich (git/voc).


Kieler Woche 2011

Zur Aushilfe bei Professor Washboard...


...on Stage with Prof. Washboard

On Stage With Prof. Washboard - vlnr: Joey Kroeger, Me, Daffy Deblitz und der Prof.

Professor Washboard war gleich zur Beginn der Kieler Woche sein Gitarrist abhanden gekommen - ein Notfall.  Am Donnerstag habe ich mal geschaut, wie es so abläuft. Freitag habe ich dann die noch offene Lücke gefüllt...


Party bei Niels

Niels, vielen bekannt vom Club 68, hatte im August 2011 zur Party eingeladen. Natürlich gab es Livemusik. Joey und ich haben -inspiriert durch unsere "Washboard"-Angagements- ein paar Traditionals beigesteuert.


...auf der Party
          bei Niels

Livemusik auf Niels' Party (Foto: W. Misfeldt)


Preusser Allstars

Nun sind auch die "Shuff'lizers" wieder Geschichte. Nach dem Trio geht es nun weiter zu siebent - v.l.n.r.: Uwe, Clauser, J.J., noch'n Uwe, Astrid, Heiko und Tom.


Die Preusser
          Allstars

Preusser Allstars in der Räucherei in Kiel (Screenshot von Deniz)


Breitenstein Country Band

Breitenstein Country Band

O.K.; nur eine kurze Episode, aber der Vollständigkeit halber sei die BCB hier auch aufgeführt... (Foto: Band-Selfie / B. Zabel)


Tom waits for you...

...ist ja erstmal eher so ein Arbeitstitel - sagt aber schon mal, in welche Richtung es hier geht. Dabei sind Short (Voc) und Tom (Git). Und ich traue mich nun auch mal, mit dem Kontrabass unter Leute zu gehen :-)


Waits for you

Hier sieht man uns bei "Preusser goes KuFo" Aug. 2016 im Kieler Kulturforum und mit Verstärkung durch Bob am Schlagzeug sowie Percussionist Viktor (Foto: Uwe Lorenz)


Preusser goes KuFo

Flyer Kulturforum


Probenwoche in Dänemark

Muckergenesungswerk in Dänemark Jan. 2016 - Das Schwimmbad hat den besten Sound... (Foto: Uwe Lorenz)

Naugahyde Booth

Nun hat das Kind auch einen Namen bekommen Naugahyde Booth heißt die Band - nach einer Textzeile in einem Tom-Waits-Stück.

N/B im Godot
Naugahyde Booth 2016 im Cafe Godot in Kiel (Handyfoto Johanna Misfeldt)



Weiter gehts in 2017...

...mit den Shufflizers; wer hätte das gedacht. Mit dabei sind jetzt neben Stefan Aschermann (dr) auch Tim Drewing (voc, git, harp) und Volker Wieder (bg, voc). Ein Bild habe ich noch nicht, aber das kommt noch! Unsere ersten Probenmitschnitte sind schon mal sehr vielversprechend :-)


To be continued...  ;-)
Impressum

[Top | Home]